Zielcontrolling

Nach der Planung von Zielen ist ein Zielcontrolling nötig, um sowohl die Zielerreichung feststellen zu können, wie auch rechtzeitig zu merken, ob man an irgendeiner Stelle Maßnahmen zum Gegensteuern einleiten muss. Auch erkennt man durch das Controlling, ob sich vielleicht einzelne Ziele gegenseitig beeinflussen, so dass diese sich auf das Gesamtziel in Summe negativ auswirken.

 

Zieldefinition-Zielcontrolling-Zielerreichung

Der Weg zur Zielerreichung

Damit ein entsprechendes Ziel-Controlling aufgebaut werden kann muss man seine Ziele auch entsprechend quantitativ festgelegt haben (Damit haben wir wieder den Bogen zur Zieldefinition!). Denn nur solche Ziele lassen sich auswerten. Für das Controlling benötigt man explizite festgeschriebene Zahlen. Es reicht nicht, zu sagen: „Wir wollen mehr Umsatz machen!“ Es ist definitiv besser, um die Zielerreichung nachkontrollieren zu können, zu sagen: „Wir wollen unseren Umsatz um 5% steigern!“ oder, wie wir schon gesagt haben, gleich einen Umsatzbetrag vorzugeben („Wir machen in diesem Jahr einen Umsatz von 20 Mio. EUR). Auf diesen Zahlen können Auswertungen aufgebaut werden.

Ein Zielcontrolling muss dabei kein kompliziert aufgesetztes Controllingsystem mit eigenen Datenbanken und Datenbankabfragen sein. Für viele gerade kleine und mittelständische Unternehmen reicht hier oft eine einfache Excel-Tabelle mit ein paar Formeln und Formatierungen, um aussagekräftige Informationen zur Unternehmensentwicklung zu erhalten. Einzige grundsätzliche Voraussetzung ist, dass man zumindest, wenn man es zu ersten Mal macht, ein wenig Hirnschmalz in die Entwicklung dieser Tabelle und eventuell Graphen steckt. Und dass man bereit ist, ein Tabellenkalkulationsprogramm nicht nur für einfache Summenbildungen oder zu Berechnung der Umsatzsteuer zu nutzen.

Hat man mit dem Controlling von Zielen einige Erfahrungen gesammelt, ist das Unternehmen gewachsen oder werden die Ziele komplexer, kann man auf dem bestehenden Controlling aufbauen und dieses weiterentwickeln.

Veröffentlicht in Controlling & Revision | Markiert , , , | Eine Nachricht hinterlassen
Avatar

Über Andreas Behling

Dipl.-Kfm. Andreas Behling studierte in Berlin an der Freien Universität Berlin Betriebswirtschaft mit Schwerpunkt Marketing und Produktionswirtschaft. Schon in den 1990er Jahren beschäftigte er sich mit dem Internet, erstellte Websites und sammelte Erfahrungen in Bereich der Online-Werbung. Nach dem Studium war er mit dem Online-Marketingcontrolling eines großen Versandhauses, später mit dem Risikomanagement (interne Revision, Controlling) des stationären Handels und einem mittelständischen deutschlandweit tätigen Handwerksbetrieb betraut. Zu dem hat er Erfahrungen im Direktvertrieb sowie dem Personalmanagement gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.