Wie mit Kundenbindung durch umsatzschwache Zeiten kommen?

Jedes Geschäft unterliegt saisonalen Schwankungen. Dies gilt sowohl für regionale mittelständische Unternehmen und Handwerker wie auch für nationale oder globale Konzerne. Diese saisonalen Schwankungen – das Wegbleiben von Kunden – wirkt sich auf den Umsatz der Unternehmungen aus. Nur gilt hier ein gewaltiger Unterschied: nationale oder globale Unternehmen können regionale saisonale Schwankungen (z.B. Sommerferien in einem deutschen Bundesland) kompensieren. Regionaler Mittelstand und Kleingewerbe hat jedoch nicht die Möglichkeit. Saisonale Umsatzeinbrüche müssen vorher verdient werden und können im schlimmsten Fall Lebensbedrohend werden.

Wie also in wirtschaftlich schwachen Zeiten trotzdem Einnahmen generieren? Schließlich kommt ja kein Kunde ins Geschäft bzw. neue Aufträge können nicht generiert werden. Also eine Gretchenfrage!
Man müsste einen Einnahmefluss generieren, der vielleicht nicht monatlich in gleicher Höhe aber in gewisser stetigen Regelmäßigkeit aufs Geschäftskonto fließt. Ist so etwas möglich?

 

Eine Lösung wäre, dies durch ein Kundenbindungssystem zu gewährleisten. Das man auf diese Weise die Käufer immer wieder in sein Geschäft zieht, machen große Unternehmen vor. Hierbei ist es nahezu egal, welcher Branche diese angehören oder ob sie im B2B oder im B2C tätig sind. Bei den meisten KMU (Klein- und mittelständische Unternehmen) gibt es solche Systeme in der Regel nicht, denn

  1. solche Systeme selbst aufzusetzen ist zu teuer und fast unmöglich.
  2. einzelne Gewerbe, wie Handwerker, können solche Systeme an sich alleine gar nicht verwenden; ihre Kunden kommen nur alle Jahre bei größerem (Bau-)Bedarf.
  3. ist man eigentlich für solche Systeme prädestiniert und will jedoch die Einführungs- und Betriebskosten minimieren, bleibt noch die Möglichkeit, auf bestehende zurück zu greifen. Jedoch wollen große Systeme nur Konzerne, den regionalen Gewerbetreibenden jedoch nicht. Und regionale Systeme bringen in saisonalen Tiefzeiten auch nicht mehr Kunden und Umsatz ins Haus.

Was würden Sie sagen, wenn Ihnen eine Lösung aus der dieser Misere angeboten werden kann?

Zunächst müssen wir uns eines klar werden: Einkaufen muss jeder immer wieder. Keiner kann auf ewig auf Essen und Trinken verzichten. Die wenigsten von uns produzieren Lebensmittel und könnten Ihren Bedarf decken. Unser Leben funktioniert nicht mehr ohne Elektrizität und die wenigsten werden auf Urlaub oder Auto verzichten. Wir alle konsumieren jeden Tag, jede Stunde, jede Minute. Auch Sie gerade eben.
Wenn also der Kunde nicht bei Ihnen kauft, dann kauft er halt woanders. Wenn er woanders kauft, dann macht er dort die Ihnen fehlenden Umsätze.

Die Lösung ist: Partizipieren Sie an den Umsätzen die Ihre Kunden woanders tätigen.

Einfach gesagt, aber schwer umgesetzt? Nein, es ist relativ einfach. Durch ein schon existierendes Kundenbindungssystem, das sich gerade im Schwerpunkt an KMUs richtet, können Sie am „Fremdgehen“ Ihrer Kunden profitieren. Wie das geht?

Sie geben an Ihre Kunden die Kundenkarte des Systems heraus. Jeder Kunde, der von Ihnen die Karte bekommen hat, wird Ihnen zugeordnet. Geht nun der Kunde zu einem anderen Unternehmen, dass diese Karte ebenfalls einsetzt, bekommt Ihr Kunde dort einen Rabatt. Jedoch erhalten Sie auch einen kleinen Anteil am dort generierten Umsatz. Sollten viele Kunden die Karte von Ihnen erhalten haben und diese fleißig einsetzen, haben Sie einen stetigen Kapitalzufluss. Dieser kann Ihnen in schwachen Zeiten einen Teil der Fixkosten decken.

Vorteil dieser Karte liegt dabei auch darin, dass sie nicht regional gebunden ist. Ihr Kunde kann sie auch in anderen Regionen Deutschlands (z.B. an der Nord- oder Ostsee) einsetzen, oder in Österreich, auf Mallorca, in Thailand oder Honkong, in Dubai oder am Zuckerhut. Egal, wo die Karte verwendet wird, Sie erhalten einen kleinen Anteil am Umsatz.

Sie müssen nichts weiter machen, als Ihren Kunden diese –natürlich kostenlose — Karte zu geben.

Interessiert? Dann stellen wir Ihnen das System gerne näher vor. Vereinbaren Sie einfach einen Termin.

Blog-Themen des Artikels: Kundengewinnung & Kundenbindung Schlagworte: , , . Bookmarke den Permalink.
Kopieren Sie diesen Short-Link und verwenden Sie Ihn beim Posten und Teilen: http://ku-li.de/4YQ0h  

Teilen Sie diesen Beitrag mit anderen ...


Artikel kommentieren