Wie lange dauert es, bis man eine andere Sprache erlernt hat?

Meine Artikelserie „Zahlen und Fakten zum Sprachenlernen“ beschäftigt sich mit Fragen rund um das Lernen von Fremdsprachen:

  1. Was sagt „verhandlungssichere“ Sprachkompetenz wirklich aus?
  2. Wie kann man sprachliche Kompetenz messen?
  3. Wie lange braucht man um eine neue Sprache zu meistern?
  4. Wie lernt man eine Fremdsprache am besten? Was klappt? Und was ist Hokuspokus?
  5. Was sind die realistischen Kosten?

Mithilfe aktueller Ergebnisse aus Studien und Forschung, sowie meinen persönlichen Erfahrungen aus über 21 Jahren Führung der „Englisch nach Maß GmbH“ möchte ich diese Themen veranschaulichen, Fragen beantworten und eine sachliche Erwartungshaltung für das Lernen von Fremdsprachen schaffen.

Wie lange dauert es, bis man eine andere Sprache erlernt hat? 

Verheißungen aus der Reklame:

  • „Mühelos Sprachen Lernen – Blitzschnell, zum kleinen Preis“
  • „Lerne eine Sprache in 3 Wochen“
  • „Sprachen lernen – per Mausklick“
  • „Akzentfrei Sprachen im Schlaf lernen – Kostenlos“
  • „Lernen Sie Englisch in nur zwei Wochen, 10 Minuten am Tag“
  • „Vokabeln Lernen Im Schlaf – Neue Methode hilft‎“

Aber was ist an diesen Verheißungen wirklich dran?

Wenn man  Aussagen wie „mühelos“, „im Schlaf“ oder „blitzschnell“, besonders in Verknüpfung mit „kostenlos“, bewusst hinterfragt, dann ist es unverkennbar, dass es sich bei solchen Anzeigen um absolute Täuschung handelt.

Denn wenn es tatsächlich so leicht wäre, Fremdsprachen durch diese „Wundermethoden“ zu erlernen, warum die gesamte Menschheit dann nicht mittlerweile die unterschiedlichsten Sprachen „blitzschnell“, „kostenlos“, „im Schlaf“ „per Mausklick“ gelernt?

Also, wie lange dauert es wirklich? In der Tat sind sich die meisten Autoritäten mit Hinblick auf diese Frage einig mit der Antwort: „Es kommt darauf an!“. Da diese Auskunft indes nicht wirklich nützlich ist, haben wir nachfolgenden Wegweiser ausgearbeitet.

Grundlagen:

  • Die ersten 6 Lebensjahre = die lernfähigste Zeit im Leben eines Menschen.
  • Normalerweise beherrschen Kinder im Alter zwischen zwei und vier Jahren ihre Muttersprache(n).
  • Eine Sprache akzentfrei zu erlernen ist nur im Kindesalter erreichbar, generell gilt das 12. Lebensjahr als Grenze.

Forschungsergebnisse:

  • Die Lernzeit um eine Sprache im B1 Bereich zu beherrschen beträgt ca. 900 Stunden (formal classroom learning) plus selbständiges Lernen (dedicated informal learning that takes place outside the classroom) (Dr. Sarah Heaton von der University of Calgary, Canada).
  • 900 Trainingsstunden (class hours), plus selbständiges Lernen, sind notwendig (sprachliche Lernbegabung vorausgesetzt) um einen GER Level von B1+ in einer Sprache der Kategorie II zu erwerben. (Institut des Auswärtigen Amts der USA (FSI)).

Lernfaktoren:

Die Lerndauer wird von folgenden Faktoren beeinflusst:

  • Wie viel Zeit (Stunden) können Sie jeden Tag in das Erlernen der Fremdsprache einbringen?
  • Haben Sie bereits Erfahrung im Lernen von Fremdsprachen, oder ist dies die erste Fremdsprache die Sie lernen?
  • Welche Sprache erlernen Sie (einige Sprachen sind einfacher als andere)?
  • Welche Lehrmethodik wird bei Ihnen angewendet?
  • Wie geübt im Lernen sind Sie?
  • Wie alt sind Sie?
  • Welche Lernmethodik verwenden Sie (wie lernen Sie)?

Bilanz:

Erfolge resultieren aus aktiven Lernmethoden und intensiven Lernprozessen. Bisherige Erfahrungen im Lernen einer Fremdsprache, plus die zu lernende Sprache, beeinflussen Ihre Lerngeschwindigkeit.

Selbstverständlich lernt man keine Sprache in 3 Wochen. Genauso wenig erreicht man GER B1 Level in 300 Lernstunden. Versprechen wie „Blitzschnell“ „günstig“ „im Schlaf“ sind nichts als Märchen.

Im nächsten Artikel: Die Lernmethoden

Quellen:

http://linguistlist.org/ask-ling/lang-acq.cfm, Pecchi, Jean Stillwell. 1994.
Child Language. London: Routedge, Bongaerts, T. (2005).
Introduction: Ultimate attainment and the critical period hypothesis for second language acquisition. International Review of Applied Linguistics in Language Teaching, pushtolearn.com, Eaton, S. E. (2012).
How will Alberta’s second language students ever achieve proficiency? ACTFL Proficiency Guidelines, the CEFR and the “10,000-hour rule” in relation to the Alberta K-12 language-learning context. Notos, 12(2), 2-12, www.state.gov/m/fsi/sls/c78549

Series Navigation

<< Wie lässt sich Sprachkompetenz zuverlässig messen?

Blog-Themen des Artikels: Mitarbeiterführung. Bookmarke den Permalink.
Kopieren Sie diesen Short-Link und verwenden Sie Ihn beim Posten und Teilen: http://ku-li.de/XLFzC  

Teilen Sie diesen Beitrag mit anderen ...


Artikel kommentieren